Karl-Heinz Bley MdL

Hannover. „Der Deutschlandtakt verbessert besonders in Niedersachsen die Taktung im Bahnverkehr. Dafür danken wir der Vorgängerregierung in Berlin die das Taktsystem auf die Tagesordnung genommen hat“, erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher Karl-Heinz Bley.

Nach der Erarbeitung des Zielfahrplans folge der Streckenausbau. Bahnfahrer und auch der Güterverkehr würden nach der Umsetzung des Deutschlandtakes die Gewinner sein. „Die Personenbeförderung soll bis 2030 verdoppelt werden können und der Güterverkehr wird stärker über die Schienen abgewickelt werden, geplant ist die Steigerung auf 25% des Modal Split“, so Bley.

Beim Deutschlandtakt sei es der CDU-Fraktion wichtig, dass die Züge nicht nur durch Niedersachsen führen, sondern auch hielten, bei den Anbindungen müsse insbesondere auch der ländlichen Räume bedacht werden. „Die Verzahnungen von Angeboten des regionalen ÖPNV mit Fernverkehrsverbindungen und Reaktivierungen von Haltestellen muss gelingen, dabei müssen die Pendlerbeziehungen berücksichtig werden“, so der Wirtschaftspolitiker.

Quelle: CDU-Landtagsfraktion Niedersachsen